top of page

Glutenfreies K.u.K.-Brot (Sauerteigbrot mit Karotten und Körnern)



Dieses Brot eignet sich herrlich für ein leckeres Abendbrot und bietet aufgrund der enthaltenen Karotten und Körner eine schöne Abwechslung, zu normalem Brot.



Zutaten


Sauerteig


80 g Sauerteig aufgefrischt

40 g Buchweizenmehl

40 g Quinoamehl

80 g Wasser (lauwarm)


Quellstück


60 g Sonnenblumenkerne

30 g Kürbiskerne

30 g Haferflocken

75 g Wasser (lauwarm)


Hauptteig


Sauerteig

Quellstück

450 g Wasser (lauwarm)

20 g Rapsöl

10 g Honig

60 g geriebene Karotten

100 g Buchweizenmehl

100 g Reismehl

80 g Kartoffelstärke

80 g Kürbiskernmehl (alternativ andere Saatenmehle wie Hanf, Leinsamen oder Chia)

60 g Teffmehl

20 g Flohsalux®

10 g Leinsamenschrot

11 g Salz

3 g Brotgewürz (optional)

Reismehl zum Verarbeiten



Zubereitung


Zeitplan: 18.00-21.00 Uhr – ASG auffrischen ֎ Nächster Tag 08.00-12.00 Uhr – Brotsauerteig ansetzen ֎ 09.00 Uhr – Quellstück vorbereiten ֎ 12.00 Uhr – Hauptteig herstellen ֎ 13.00 Uhr – Teig formen ֎ 14.30 Uhr – Ofen vorheizen ֎ 15.00 Uhr Backen ֎ 16.00 Uhr – Brot fertig


  1. Am Abend: Anstellgut auffrischen. Verwendet euer Anstellgut und eure Mehle zum Auffrischen. Das dauert je nach Aktivität und Temperatur verschieden lange – hier hat es 2 - 3 h gedauert. Danach kommt das aufgefrischte ASG bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank.

  2. Am nächsten Tag 08.00 Uhr: Brotsauerteig ansetzen. Alle Zutaten gründlich mischen und abgedeckt bei Raumtemperatur 4 Stunden reifen lassen.

  3. 09.00 Uhr: Quellstück herstellen. Kerne und Haferflocken ohne Fett in einer Pfanne rösten und mit dem Wasser verrühren. 3 Stunden bei Raumtemperatur quellen lassen.

  4. 12.00 Uhr: Hauptteig mischen. Alle Zutaten außer dem Quellstück in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Den Teig 4 Minuten auf langsamer Stufe mischen, dann 10 Minuten quellen lassen. Anschließend für weitere 3 Minuten auf schnellerer Stufe kneten. Zum Schluss das Quellstück für 1 Minute unterkneten. Den Teig abgedeckt bei Raumtemperatur 45 Min. ruhen lassen. Das Mischen und das Kneten am besten mit dem Flachrührelement durchführen.

  5. Den Teig rundwirken und mit dem Schluss nach unten in einem bemehlten Gärkörbchen 90 - 120 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen.

  6. Den Ofen inkl. Gusseisentopf rechtzeitig auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  7. Den Teigling in den vorgeheizten Gusseisentopf geben (ev. etwas nachbemehlen), die Temperatur sofort auf 230°C reduzieren und 45 Minuten mit Deckel sowie weitere 10-15 Minuten bei 210°C ohne Deckel backen.




Das Rezept ist von Alexandra aus Glutenfreigeniessen.at

Comments


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page