top of page

Glutenfreie Burgerbrötchen mit Ananassaft


Diese Brötchen schmecken überhaupt nicht wie glutenfreie Brötchen, sie schmecken natürlich auch nicht nach Ananas, nur ein kleines bisschen fruchtig süß.

Zutaten

1 Päckchen Trockenhefe

100 ml Sojasahne oder Kuhmilch

5 g Zucker

270 g Reismehl

90 g Kartoffelmehl

48 g Tapiokamehl oder Maisstärke

12 g Flohsalux®

45 g Zucker

6 g Salz

56 g Pflanzenmargarine oder Butter bei Raumtemperatur

2 EL Apfelessig milden Apfelessig als Ei-Ersatz

1 TL Backpulver

1 EL Kartoffelmehl

200 ml Ananassaft

2 Tropfen Butter Vanille Aroma

2 EL Sojasahne oder Sahne

1 TL Zucker

Zubereitung

  1. Vorteig ansetzen, d.h. 100 ml Sojasahne und einen TL Zucker mit der Trockenhefe verrühren und etwa 10 Minuten stehen lassen bis die Hefe ordentliche Blasen bildet.

  2. In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten mischen, d.h. Reismehl, Kartoffelmehl, Tapiokamehl, Flohsalux®, Zucker und Salz.

  3. Anstelle von einem Hühnerei hat Katja Apfelessig mit Backpulver und einem EL Kartoffelmehl verrührt. Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach ein Hühnerei verrühren.

  4. Nun die flüssigen Zutaten zu den Trockenen geben und etwa fünf Minuten lang kneten, d.h. Hefemilch, Butter, Ananassaft, Vanille Aroma und Ei-Ersatz zu den trockenen Zutaten geben.

  5. Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen und zu Brötchen formen. Dabei immer im Kreis herum den Rand des Brötchenteiges von außen nach innen klappen. Dann die Brötchen zwischen den Händen rollen. Damit erreicht ihr die perfekte Brötchenform.

  6. Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwa 60 Minuten gehen lassen.

  7. Zwei EL Sojasahne mit 1 TL Zucker verrühren und auf die Teiglinge streichen. Oder ganz klassisch mit Eigelb bestreichen.

  8. Bei 200°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen.

  9. Komplett abkühlen lassen und sofort genießen oder einfrieren.


Das Rezept ist von Katja aus Glutenfrei Rezepte

Comments


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page