top of page

Glutenfreier vanilliger Apfelstreuselkuchen


Dieser vanillige Apfelstreuselkuchen, zeichnet sich durch Quinoamehl und eine Puddingschicht aus.



Zutaten:

Für die Füllung

500 g säuerliche Äpfel

1 Packung Vanillepuddingpulver zum Kochen

2 EL Rohrohrzucker

1/2 TL Zimt

Für den Boden

110 g Vollkornreismehl

60 g Quinoamehl

15 g Kichererbsenmehl

3 g Flohsalux®

2 g Backpulver

50 g Rohrohrzucker

1 Prise Salz

30 g Kichererbsen-Abtropfwasser

90 g pflanzliche Margarine

Für die Streusel

70 g Vollkornreismehl

30 g Quinoamehl

50 g Rohrohrzucker

1/2 TL Zimt

80 g pflanzliche Margarine



Zubereitung:

  1. Die Äpfel waschen, schälen, Stil und Kerne entfernen. Dann in Würfel schneiden. Die Apfelwürfel in einem Topf mit Wasser nicht zu weich kochen. Die Äpfel abschütten, dabei das Kochwasser aufheben.

  2. Das Puddingpulver mit Zucker und Zimt in etwas kaltem Wasser anrühren, dann mit etwa 200 ml des Apfelkochwassers aufkochen und andicken. Vom Herd nehmen.

  3. Für den Kuchenboden alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in eine gefettete Kuchenform drücken, dabei einen etwa 2 cm hohen Rand bilden. Den angedickten Pudding sowie die Apfelstücke auf dem Boden verteilen.

  4. Anschließend die Streusel aus den entsprechenden Zutaten zubereiten und auf den Äpfeln verteilen.

  5. Den Kuchen bei 180 Grad (Umluft) in etwa 40 Min. backen. Anschließend auskühlen lassen. Der vanillige Apfelstreuselkuchen schmeckt besonders gut noch lauwarm und mit halbfest geschlagener (pflanzlicher) Sahne. Wer es mag, gibt in die Sahne noch eine weitere Portion Zimt.


Das Rezept ist von Stephanie aus Mein glutenfreier Backofen.

Comments


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page