top of page

Glutenfreie Pizza mit Knusperboden



Was hilft immer, wenn das Wetter kalt und windig ist? Richtig - gutes Essen. Pizzen sind für groß und klein ein perfektes Gericht und alle können seinen/ihren Lieblingsbelag anwenden.

Alexandra backt ihre Pizzen auf einem Backstein. Der wird mindestens eine halbe Stunde bei max. Ofentemperatur vorgeheizt, ist so ein hervorragender Hitzespeicher und sorgt dafür, dass die Pizza auch von unten gut durchgebacken wird. Alternativ dazu könnt ihr ein Backblech im Ofen mit vorheizen.


Zutaten für 2 Pizzen à 30 cm

Vorteig

45 g Vollkornreismehl + 45 g Hefewasser ODER

45 g Anstellgut + 45 g Wasser


Hauptteig

Vorteig + 2 TL Olivenöl + 170 g lauwarmes Wasser

330 g glutenfreies Mehl

1,5 TL Flohsalux®

1 TL Salz

¼ TL Trockenhefe

85 g lauwarmes Wasser (27°C)

etwas Olivenöl zum Bestreichen


Belag

1 Dose geschälte Tomaten

frische oder getrocknete Kräuter: Basilikum, Thymian, Oregano, Salz

10 Stangen grüner Spargel

½ Zucchini

10 Blätter Mangold

1 Frühlingszwiebel

2 Mozzarella


Zubereitung

  1. Vorteig ansetzen: das Reismehl mit dem Hefewasser mischen. 12 h bei Raumtemperatur stehen lassen. Die „Reife“ des Vorteiges erkennt man daran, dass sich der Teig nach oben wölbt.

  2. Am Backtag den reifen Vorteig mit 2 EL Olivenöl und 170 g lauwarmem Wasser mischen. 6 h im Backofen bei eingeschalteter Beleuchtung stehen lassen.

  3. Diese Mischung und 85 g lauwarmes Wasser in die Rührschüssel geben. Das Mehl, Flohsalux®, die Hefe und das Salz zugeben.

  4. 5 Min. langsam kneten. Teig aus der Schüssel nehmen, diese kurz einölen und den Teig wieder hineingeben und von allen Seiten mit Öl benetzen. Schüssel abdecken und 2 Stunden im Backofen bei eingeschalteter Beleuchtung gehen lassen.

  5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 2 gleich große Teigstücke teilen und locker rundwirken.

  6. Die Teigkugeln mit einem Nudelholz zu 30 cm großen Kreisen auswalken und danach auf ein bemehltes Backpapier transferieren. Den Teigrand mit Olivenöl einpinseln.

  7. Für die Tomatensauce die geschälten Tomaten klein würfeln, die gehackten Kräuter zugeben und mit Salz abschmecken.

  8. Den Spargel putzen und 4 Min. über Wasserdampf dünsten. Die Frühlingszwiebel, die Zucchini und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Mangold waschen und in Streifen schneiden.

  9. Die Pizzaböden mit Tomatensauce bestreichen und mit Frühlingszwiebel, Mangold, Zucchini, Spargel und Mozzarrella belegen.

  10. Backofen auf 250 °C vorheizen. Von Beginn an den Pizzastein mit aufheizen – mind. 30 min.

  11. Die belegte Pizza mittels Pizzaschieber samt Backpapier auf den Pizzastein verfrachten. Temperatur auf 220 °C Ober-Unterhitze reduzieren und 15 – 17 Min. backen. Mit der 2. Pizza gleich verfahren.

Wenn man die knusprigsten Pizza der Welt erzielen will, kann man auch diesem Fahrplan folgen, den Alexandra gemacht hat:

Tag 1 - 20:00: Vorteig herstellen - bis zum nächsten Morgen abgedeckt stehen lassen.

Tag 2 - 08:00: Vorteig mit Wasser und Öl mischen. Dann mit den Trockenzutaten den Teig herstellen.

Tag 2 - 08:15: Teig mind. 4 h bei Raumtemperatur gehen lassen.

Tag 2 - 12:15: Pizzaböden ausrollen und belegen.



Das Rezept ist von Alexandra aus Glutenfreigeniessen.at.

Commentaires


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page