top of page

Glutenfreie Knopfsemmerl mit Kürbiskernmehl


Dieses Rezept ist eine Variation der Chia-Topfen-Weckerl von Alexandra, wobei ein Teil des Hirsemehls durch das wunderbar nussige Kürbiskernmehl ersetzt wird. Dieser Teig lässt sich wunderbar verarbeiten und formen.

Die Knopfsemmerl Zubereitung ist nicht schwer und braucht nur zu Beginn ein bisschen Übung und Anleitung. Die Knopfsemmerl sind mit Mohn und Sesam bestreut und ein super Hingucker. Alternativ kann man auch Flesserl, Stangerl oder einfach runde Teiglinge formen.

Zutaten für 9 Semmerl

Trockenzutaten


80 g Reismehl 20 g Hirsemehl 20 g Kürbiskernmehl 30 g Kartoffelstärke 1/4 TL Xanthan 60 g Chia-Samen 30 g Flohsalux® 1 Pkg. glutenfreies Backpulver 1,5 TL Salz zum Bestreuen Mohn und Sesam

Nasszutaten


2 Eier 200 g Magertopfen (Option: laktosefrei)

ca. 135 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung


  1. Die verschiedenen Mehle einwiegen und mit Flohsalux®, Xanthan, Backpulver und Salz vermengen.

  2. Eier schaumig rühren, dann den Topfen unterrühren.

  3. Nach und nach die gemischten Trockenzutaten zugeben.

  4. Zum Schluss ca. 135 ml lauwarmes Wasser zugeben. Den Teig 10 Min. quellen lassen. Danach sollte der Teig eine eher feste Konsistenz haben.

  5. Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  7. Aus der Masse mit Hilfe von etwas Reismehl 9 gleich große Teigkugeln à ca. 80 - 85 g formen und rundschleifen.

  8. Danach Teigstränge mit ca. 30 - 35 cm Länge formen.

  9. Die Teigstränge noch einmal leicht bemehlen und die Knopfsemmerl laut Videoanleitung (auf Alexandras Blog zu finden (Link siehe unten)) formen.

  10. Die fertig geformten Knopfsemmerl mit Wasser bestreichen und im Mohn-Sesam-Gemisch beidseitig wälzen. Die Semmerl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

  11. 20 - 25 Min. auf mittlerer Schiene backen.

  12. Knopfsemmerl auskühlen lassen


Die Knopfsemmerl lassen sich wunderbar einfrieren. Danach am besten über Nacht auftauen lassen und bei 200 °C Heißluft jeweils 3 min von beiden Seiten aufbacken!


Das Rezept ist von Alexandra aus Glutenfreigeniessen.at

Commenti


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page