top of page

Glutenfreies Zwiebelbrot


Zwiebelbrot: Unglaublich lecker und ganz einfach mit Maismehl zu backen. Die Konsistenz ist sehr gut, es bröselt nicht, ist nicht trocken, lässt sich gut schneiden und hat eine schöne Kruste!


Zutaten für 12 Portionen


100 g Maismehl

100 g Reismehl

100 g Kartoffelmehl

100 g Maisstärke

1 TL Koriander

2 TL Flohsalux®

1 TL Salz

2 TL Johannisbrotkernmehl

1 TL Zucker

1 Päckchen Trockenhefe

350 ml Wasser lauwarm

1 EL Olivenöl

1 EL Apfelessig

145 g weiße Zwiebeln klein gewürfelt

1 EL Maisstärke

20 g Pflanzenmargarine


Zubereitung


  1. Etwa 2 weiße Zwiebeln schälen und ein paar Zwiebelringe beiseite legen. Den Rest der Zwiebeln klein schneiden.

  2. Zwiebeln in etwas Pflanzenmargarine andünsten bis sie glasig sind. Abkühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit etwa 100 ml lauwarmes Wasser mit dem Zucker und der Trockenhefe zum Vorteig ansetzen und etwa 10 Minuten gehen lassen bis die Hefe Blasen bildet.

  4. Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  5. Maismehl, Reismehl, Kartoffelmehl, Maisstärke, Salz, Johannisbrotkernmehl, Flohsalux® und Koriander mischen.

  6. Zwiebelringe beiseite legen. Abgekühlte Zwiebeln in 1 EL Maisstärke wälzen und zur Mehlmischung geben.

  7. Restliche Wassermenge, Öl und Essig dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Der Teig ist dabei recht flüssig.

  8. Teig in eine gefettete Kastenform geben, glattstreichen, Zwiebelringe auf dem Teig verteilen und mit Frischhaltefolie abdecken. An einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

  9. Zwiebelbrot bei 220°C Ober- und Unterhitze 10 Minuten backen, dann auf 200° C runterschalten und weitere 50 Minuten backen.



Das Rezept ist von Katja aus Glutenfrei Rezepte

Comments


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page