top of page

Glutenfreie Feigentarte


Diese Tarte ist mächtig, echt total lecker und mit frischen Feigen. Die Füllung besteht aus Mascarpone, Honig, etwas Maisstärke und natürlich reifen Feigen. Das schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern sieht auch beeindruckend aus! Damit die Feigen so richtig zur Geltung kommen, sollte man sie längs halbieren und mit der Schnittkante nach oben in der Mascarpone versenken. Keine Sorge, wenn sie sich nicht vollständig versenken lassen, denn beim Backen sinken sie noch etwas tiefer.


Zutaten


50 g Reismehl

40 g Maismehl

40 g Kartoffelmehl

40 g Maisstärke

5 g Flohsalux®

1 Prise Salz

80 g Butter in Flocken

30 g Zucker

60 ml Creme Double

250 g Mascarpone

Für die Füllung


2 EL Honig

1 EL Maisstärke

7 Stück Feigen frisch



Zubereitung


  1. Tarteform mit 26 cm Durchmesser fetten, am besten eine mit herausnehmbaren Boden.

  2. Trockene Zutaten mischen, d.h. Reismehl, Maismehl, Kartoffelmehl, Maisstärke, Flohsalux®, Zucker, Salz.

  3. Creme Double und Butter in Flocken dazu geben und einen Teig kneten.

  4. Teig ausrollen und eine Tarteform mit 26 cm Durchmesser auskleiden. Mit einer Gabel in den Teig kleine Löcher stechen und den Teig in der Form für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  5. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Tarte jetzt blind backen, d.h. mit z.B. etwas Reis auf Backpapier beschweren und etwa 10 Minuten backen. Danach das Backpapier und den Reis wieder entfernen.

  7. Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze runterschalten.

  8. Mascarpone mit Honig und Maisstärke in einem Topf bei geringer Hitze verrühren. Auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.

  9. Feigen halbieren und mit der Schnittkante nach oben in der Tarte verteilen.

  10. Feigentarte bei 160°C etwa 30 Minuten backen.

  11. Abkühlen lassen und genießen.




Das Rezept ist von Katja aus Glutenfrei Rezepte

Comentarios


Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram
bottom of page